Österreichs Computerspiele-Markt 2011 mit fantastischem Q4/2011

Wien, 25.01.2012 – Das für die Branche so wichtige 4. Quartal 2011 konnte gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 9,21 Prozent bei den Stückzahlen und 4,89 Prozent Zuwachs beim Umsatz erzielen. Aus Jahressicht ging die Gesamtstückzahl von Hardware und Software zwar um 3,73 Prozent, der Gesamtumsatz um 5,35 Prozent zurück. Zieht man den fortgeschrittenen Lebenszyklus aller Plattformen in Betracht, dann sind auch die Jahreszahlen des österreichischen Computer- und Videospielmarktes in diesem Kontext zum Vorjahr besonders erfreulich, weil weiter wachsend.

Günstige Hardware

Im Detail konnten die Konsolen Games im Jahresvergleich 2011 leicht zulegen: Um 0,76 Prozent bei den Stückzahlen und 0,29 Prozent beim Umsatz. Einen Rückgang gab es bei den PC Spielen mit 4,34 Prozent bei den Stückzahlen und 1,03 Prozent beim Umsatz sowie bei der Hardware. Der Rückgang beim Umsatz mit Konsolen-Hardware und Zubehör erklärt sich unter anderem dadurch, dass 2011 wenig neue Konsolen auf den Markt kamen und die vorhandenen Produkte zu günstigeren Preisen abgegeben wurden.

 

Hervorragendes Weihnachtsgeschäft

Im vierten Quartal 2011 konnte der Gesamtmarkt im Vergleich zum vierten Quartal 2010 bei den Stückzahlen um 9,21 Prozent zulegen (4,89 Prozent beim Umsatz). Die Softwareverkäufe stiegen auch bei PC-Spielen, die um 6,15 Prozent gesteigert werden konnten (14,41 Prozent beim Umsatz). Das Wachstum bei den Konsolenspielen erreichte bei den Stückzahlen ein Plus von 9,99 Prozent (10,27 Prozent beim Umsatz). Die günstige Hardware sorgt trotz einem Stückzahlen-Wachstum von 1,91 Prozent auch im Q4 im Jahresvergleich für einen Umsatzrückgang von 6,26 Prozent.

 

Positive Aussichten

„Das exzellente Weihnachtsgeschäft mit einer Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr um fast fünf Prozent, zeigt die ungebrochene Nachfrage am österreichischen Markt. Außerdem sorgen neue Plattformen wie Tablet PCs und  Smart Phones für starke Zuwächse im Softwarebereich und tragen somit zusätzlich zu ungebrochen positiven Aussichten für die Industrie der kommenden Jahre bei.“, so Dr. Niki Laber, Präsident des Österreichischen Verbandes für Unterhaltungssoftware (ÖVUS).

(Daten basierend auf ÖVUS-Berechnungen)

 

Markt Gesamt

Quarter Growth
04/2010 04/2011 %
Units 100% 2.296.326 2.507.886 9,21
Value 100% 107.959.614 113.233.553 4,89

PC Games (inkl. Pointcards)

  Quarter   Growth
  04/2010 04/2011 %
Units 100% 507.161 538.337 6,15
Value 100% 12.412.338 14.200.673 14,41

Console Games

  Quarter   Growth
  04/2010 04/2011 %
Units 100% 1.383.177 1.521.376 9,99
Value 100% 54.496.593 60.093.275 10,27

Console Hardware

  Quarter   Growth
  04/2010 04/2011 %
Units 100% 152.553 155.462 1,91
Value 100% 33.778.272 31.665.084 -6,26

PA_Marktdaten_2011