Auszeichnung für die meistverkauften Videospiele Österreichs

Wien, 31.05.2010 –Zum ersten Mal wurden die ÖVUS Sales Awards vergeben. Der ÖVUS Sales Award wurde vom Österreichischen Verband für Unterhaltungssoftware (ÖVUS) ins Leben gerufen, um in Österreich besonders erfolgreiche Computer- und Videospiele auszuzeichnen. „Die Verleihung des Sales Awards erfolgt nicht auf Basis einer Jury-Entscheidung, sondern nach tatsächlichen Verkaufserfolgen von Unterhaltungssoftware-Titeln in Österreich“, erklärt ÖVUS-Präsident Niki Laber. Basis der Sales Award-Verleihung sind die Abverkaufszahlen von Computerspielen im Handel. „So ist der ÖVUS Sales Award nicht nur eine objektive Auszeichnung für hochwertige und erfolgreiche Spieleproduktionen, sondern spiegelt auch die Stimme des Konsumenten wieder“.

Die Awards

Der Sales Award wird in unterschiedlichen Kategorien verliehen: Der Gold Award für 10.000, der Platin Award für 20.000 sowie der Legendary Award für 50.000 verkaufte Spiele auf einer Plattform. Mit dem Multiplattform Award werden überdies Spieletitel ausgezeichnet, die über mehrere Plattformen zusammengerechnet 50.000mal verkauft wurden. Voraussetzung für einen Award ist die PEGI-Alterskennzeichnung.

Wie groß die Leistung der ausgezeichneten Spiele ist, zeigt der Vergleich mit der Zahl der insgesamt veröffentlichten Releases: Über 3200 Titel wurden 2009 veröffentlicht, 35 davon haben einen Sales Award verliehen bekommen.

 

Die Gewinner

Die erfolgreichsten Titel mit je einem Legendary Award (50.000 verkaufte Spiele) waren „Die Sims3“ (PC), „FIFA 10“ (PS3) und „Wii Sports Resort“ (Wii). Die Auszeichnung Multiplattform Award ging an „Assassin’s Creed 2“, „Call of Duty: Modern Warfare 2“, “FIFA 10”, „Need for Speed Shift“ und “Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen”.

 

Die weiteren Gewinner finden Sie in der beigegefügten Tabelle.


PA_O__VUS_Sales_Award_01